Besser als jedes Feelgood-Movie

Aaron Bleyaert hat einen Tumblr-Text verfasst, wie man in nur vier einfachen Schritten abnehmen kann. Klingt nach dem üblichen „Iss keine Kohlehydrate nach Sechs“-Kram. Wie man sich täuschen kann!

Selten war ich bei einem Webfundstück so überrascht, wie gerade eben. Ich sitze hier, und kriege den Mund nicht mehr zu.

How to lose weight in four easy steps“ ist der Titel von Aaron Bleyaerts Text. 80 Pfund hat er abgenommen, schreibt er, und da kämen natürlich die Fragen, wie er das wohl angestellt hat. Und damit er’s nicht wieder und wieder erzählen muss, hat er es aufgeschrieben. Vier Schritte sind’s, sagt er.

Aarons erster Schritt: „No beer“. Das ist der Punkt an dem ich beinahe zu Lesen aufgehört hätte. Das kennt man. Auch der zweite Punkt ist keine große Überraschung. Aber irgendwas sagt mir, dass der Text doch noch eine spektakuläre Wendung weg vom üblichen „So speckt man ab“-Einerlei nehmen wird. Und genau so kommt es.

Der mit Abstand authentischste, lässigste Text, den ich ich seit langem gelesen habe. Kein Arthaus, keine große Literatur, kein komplexe Struktur. Einfach ein literarischer Leckerbissen mitten aus dem prallen Leben. Unprätentiös, pathosfrei – alles fühlt sich so unverstellt echt an.

Entweder ist der Typ ein begnadeter Drehbuchschreiber. Oder er hat’s einfach genau so erlebt. Oder beides. Thanks, Aaron!

 

Foto: SnapwireSnaps/Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.