Gore Running Wear: Die geheime Zutat

Schön stretchen - die Mythos-Lady-Kollektion von Gore Running Wear macht's möglich - Bild: Hersteller
Schön stretchen - die Mythos-Lady-Kollektion von Gore Running Wear macht's möglich

Es ist wie das Rezept des geheimen Zaubertranks, das Miraculix, der Druide aus den legendären Cartoons von Uderzo und Goscinny, nicht verraten will: Irgendeine mysteriöse Ingredienz scheint Gore seiner Running Wear stets hinzuzufügen und sie damit zu etwas Besonderem zu machen. Was genau es ist? Keine Ahnung! Aber es wirkt. Zumindest so mein subjektives Empfinden, das auch beim Test der aktuellen Frühjahrs- und Sommer-Kollektion wieder einmal zuverlässig einsetzte.

Der Schuss Extra-Herzblut

Top-Outfit für heiße Tage: Fusion Zip Shirt in Blau/Schwarz von Gore Running Wear - Bild: Alex Rudolph

Top-Outfit für heiße Tage: Fusion Zip Shirt in Blau/Schwarz von Gore Running Wear

Als ich im Winter 2015 bei Gore in Feldkirchen/Westerham zu Gast war und die neue One Gore-Tex Active Run Jacket testen durfte, begleitete mich schon das Gefühl, dass Gore Running Wear anders ist. Was genau das ist, kann ich schwer beschreiben. Es ist eine Wahrnehmung abseits technischer Details und komplexer Produkt-Spezifikationen. Ich werde den Eindruck einfach nicht los, dass man in diesem – abermals subjektiv gefühlt – bodenständigen Unternehmen am Rande der Alpen mit einem Schuss Extra-Herzblut an die Fertigung von Sport-Klamotten heran geht. Und dass sich exakt das in den Produkten niederschlägt. Ich mag mich täuschen, denn Unternehmen sind naturgemäß vor allem gewinnorientiert – und damit erst einmal unverdächtig im Hinblick auf den liebevollen Blick für das Detail oder zartes Empfinden für die Befindlichkeit der Kunden. Dennoch empfinde ich das aus der Distanz so.

Die aktuelle Kollektion von Gore Running Wear, für die unter anderem Ultra-Trail-Läufer Sondre Amdahl als Athlet steht, macht da keine Ausnahme. Schon beim Auspacken der Testklamotten ist es sofort wieder da – dieses merkwürdige Gefühl, etwas Besonderes zu entdecken. Ich teste die neue Fusion-Linie, die sich vor allem an Trail- und Langstrecken-Läufer richtet. Gerade bei diesen Disziplinen geht es ja oftmals darum, widrigen Umständen Herr zu werden und die Elemente zu besiegen – sei es peitschender Regenfall, kalte Windböen oder schweißtreibende Hitze. Wer sich da nicht mit schlechter Kleidung herumärgern muss, ist klar im Vorteil, weswegen man bei Gore Running Wear nicht zuletzt bei der neuen Fusion-Linie auf Hightech-Materialen größten Wert legt.

Smarte Lösung anstelle von Herausforferungen

Schlau & schick: Gore Fusion Windstopper Soft Shell Zip-Off Shirt - Fotos: Hersteller

Schlau & schick: Gore Fusion Windstopper Soft Shell Zip-Off Shirt

Ganz schön tight: Schlau & schick: Gore Fusion Windstopper Soft Shell Zip-Off Shirt in Blau/Schwarz und Größe L - Foto: Alex Rudolph

Ganz schön tight: Schlau & schick: Gore Fusion Windstopper Soft Shell Zip-Off Shirt in Blau/Schwarz und Größe L

Dazu liefert Gore Running Wear smarte Lösungen, die dem Träger die Qual der Wahl der richtigen Bekleidung von vorneherein abnehmen. So lassen sich beim Fusion Windstopper Soft Shell Zip-Off Shirt, einem atmungsaktiven Shirt, das zuverlässig Wind und Kälte abhält, die langen Ärmel ganz einfach abnehmen und in den Rückentaschen verstauen, sobald die Temperaturen steigen. Sollten die Wetterbedingungen dann doch einmal richtig unangenehm sein, bietet die Fusion-Linie außerdem noch die Windstopper Active Shell Laufjacke, die mit ihren vollvertapten Nähten und der Kapuze jedem noch so schlechten Wetter selbst auf langen Distanzen die Stirn bietet – trotz geringen Eigengewichts und flexiblem Schnitt.

Auch hier scheint wieder göttliche Fügung im Spiel zu sein, denn passend zum Test des Shirts und der Laufjacke, ist das Frühlingswetter 2016 mehr als schlecht. Was mich sonst ärgert, liefert mir diesmal die perfekten Testbedingungen für die Soft-Shell- und Active-Shell-Oberteile von Gore Running Wear. Eines fällt mir gleich auf: Größe L anzugeben war mutig. Ein Mann mit meiner Statur (1,93 cm) hätte sich durchaus zu Größe XL bekennen sollen – unter anderem, weil die die stylish-funktionale Bekleidung von Gore körpernah geschnitten ist. So aber bekenne ich mich zwangsläufig zum unter den Klamotten erkennbaren Bauchansatz. Es hilft ja nichts!

Große Größe zeigen

Top-Kombi: Fusion Zip Shirt und 2in1 Shorts - Fotos: Hersteller

Top-Kombi: Fusion Zip Shirt und 2in1 Shorts

Beim Anziehen des Soft Shell Zip-Off Shirts zeigt sich: Da mein Oberkörper groß, das Shirt aber relativ schmal ist, neigen die Reißverschlüsse, die die langen Ärmel am Windstopper-Laufhemd festhalten, und bei gutem Wetter fix geöffnet werd

Blau/Schwarz in den Frühling: Fusion Zip Shirt und 2in1 Shorts von Gore Running Wear - Bild: Alex Rudolph

Blau/Schwarz in den Frühling: Fusion Zip Shirt und 2in1 Shorts von Gore Running Wear

en können, um die Ärmel in die praktischen Taschen auf der Rückseite zu verstauen, dazu, aufzugehen. Der Test an kleineren Oberkörpern jedoch zeigt: In meinem Fall ein klares Problem der optimistischen Größenwahl. Beim Laufen selbst bleiben die langen Ärmel, deren Reißverschluss über den darunterliegenden, kurzen Ärmeln angebracht ist, zuverlässig und kälte- und windabweisend am Shirt. Auch sonst hält das Shirt was es verspricht: superleicht, ultra-angenehmer Tragekomfort, starker Look – und eine smarte Lösung für alle Wetterlagen.

Bei besserem Wetter springe ich dann aber doch ins Fusion Zip Shirt, das nicht nur maximal atmungsaktiv ist, sondern auch auf langen Strecken wegen seiner nahezu nicht spürbaren Ultrasonic-Nähte sowas von angenehm auf der Haut liegt – selbst beim Laufen mit Rucksack. Auch hier mute ich allen, die mich beim Laufen sehen dürfen oder müssen ein bisschen mehr Silhouette zu, als nötig, denn auch hier habe ich in gnadenloser Ignoranz meiner Größe zu Größe L gegriffen.

Zukünftige Favoriten

Passend dazu trage ich die ultraleichte und schnell trocknende Fusion 2in1 Shorts, die Tight und Short in einer funktionalen und vor allem mega-schicken Hose kombiniert. Während die integrierte Tight sehr angenehm am Körper sitzt und das Klima in der entsprechenden Körperregion ausgezeichnet regelt, sorgt die Short darüber für den richtigen Look und mit den drei separaten Taschen für genug Stauraum, um auch auf langen Strecken das Wichtigste immer griffbereit zu haben. Hier bin ich mir sicher: Mit der Fusion 2in1 Shorts trage ich eine meine zukünftigen Lieblingshosen der Sommersaison. Nicht im Test, aber der Vollständigkeit halber erwähnt: Komplettiert wird die neue Performance-Linie von Gore Running Wear durch das Fusion Shirt Long, Fusion Shirt, Fusion Tank Top, Fusion Windstopper Active Shell Laufhose, Fusion Tights Mid, Fusion Split Shorts und die Fusion Windstopper Gloves.

Auch für die Damen gibt es von Gore Running Wear mehr als genug Neues. Das darf meine liebe Kollegin und Freundin Anne in der Praxis ausprobieren – denn so weit, auch noch die Damensachen zu überzustreifen, möchte ich nach der Pellwurst-Show, die ich meiner Umwelt zugemutet habe, dann doch nicht gehen. Für Anne gibt es zum Beispiel die Sunlight Lady und die Mythos Lady-Kollektion, die jeweils mit modisch funktionalen Teilen aufwarten können.

Läuft, liebe Ladies!

Spritzig: Die Mythos Lady Outfits von Gore - Build: Hersteller

Spritzig: Die Mythos Lady Outfits von Gore

Mythos Lady richtet sich an mit den einfachen, aber sehr funktionalen Modellen an ambitionierte Läuferinnen, die gerne an ihre Grenzen gehen. Mit der Mythos Lady Windstopper Active Shell Light Jacke ist Anne bestens vor Wind geschützt, kann diese aber jederzeit so klein zusammenfalten, dass sie einfach verstaut werden kann. An heißeren Tagen trägt sie statt der Windjacke das ärmellose Mythos Lady Singlet, dass dank reduzierten Nähten und sportlicher Schnittform größtmögliche Bewegungsfreiheit und idealen Feuchtigkeitstransport ermöglicht. Die Lady 2-in-1 Shorts aus der Mythos-Linie bietet Komfort und Funktion zugleich, und unterstützt die Trägerin mit einer kleinen Tasche für Snacks oder ähnliches. Das sieht alles natürlich super aus – wie gut, davon könnt ihr euch an dieser Stelle demnächst überzeugen, sobald Anne mir ihre Fotos zur Verfügung gestellt hat.

Auch für Yoga geeignet: Sunligh Lady von Gore Running Wear - Bild: Hersteller

Auch für Yoga geeignet: Sunligh Lady von Gore Running Wear

Noch etwas modischer kleidet die Sunlight-Lady-Linie von Gore Running Wear die Läuferinnen in der Frühjahr-/Sommer-Saison. Das minimalistische Print-Top ist schick und gewährt dank schmaler Rückenpartie hohe Bewegungsfreiheit. Dünne Nähte lassen Reibung auf der Haut erst gar nicht entstehen. Das komfortable, langärmelige und asymmetrische geschnittene Sunlight Lady Soft Shell Shirt aus Gore Windstopper-Material schützt an windigen Tagen vor widrigen Wetterverhältnissen. Die Sunlight Lady Tights 7/8 schließlich eignet sich dank des sehr elastischen und komfortablem Materials, dem weichen Bund und den flachen Nähten nicht nur für die Laufstrecke, sondern auch für Fitness und Yoga.

Frag den Druiden

Bleibt die Frage: Was ist nun das Geheimnis von Gore? Was ist so besonders an der – in meinem Fall sogar besonders körpernah ausfallenden – Bekleidung der Feldkirchner? Dass unbeirrbare Vertrauen vieler Läufer und Radfahrer in die sowohl technisch als auch modisch großartigen Gore-Produkte lässt nur einen Schluss zu: Weil es einfach richtig ist. So einfach!

Gore Running Wear

  • Fusion Windstopper Soft Shell Zip-Off Shirt; Farben: Blau/Hellblau, Gelb/Hellgelb, Rot/Schwarz
    Preis (UVP): Euro 179,95
  • Fusion Windstopper Active Shell Jacke; Farben: Blau/Schwarz, Gelb/Schwarz, Grau/Schwarz
    Preis (UVP): Euro 219,95
  • Fusion 2in1 Shorts; Farben: Schwarz, Blau/Hellblau, Gelb/Hellgelb, Rot/Schwarz
    Preis (UVP): Euro 89,95
  • Fusion Zip Shirt; Farben: Grau/Schwarz, Blau/Schwarz, Gelb/Hellgelb, Weiß/Rot
    Preis (UVP): Euro 99,95
  • Mythos Lady WS AS Light Jacke; Farben: Grau, Hellblau, Pink
    Preis (UVP): 199,95 Euro
  • Mythos Lady Singlet; Farben: Blau/Pink, Gelb, Pink, Hellblau
    Preis (UVP): 49,95 Euro
  • Mythos Lady 2-in-1 Shorts; Farben: Rosa/Pink, Grau/Schwarz, Gelb/Hellgelb, Hellblau/Rosa
    Preis (UVP): 69,95 Euro
  • Sunlight Lady Print Top; Farben: weiß/pink, weiß/blau
    Preis (UVP): Euro 65,95
  • Sunlight Lady Windstopper Soft Shell Shirt lang; Farben: schwarz, blau
    Preis (UVP): Euro 129,95
  • Sunlight Lady Tights 7/8; Farben: schwarz/blau, schwarz/grau, schwarz/pink
    Preis (UVP): Euro  69,95
  • Webseite des Herstellers & Shop unter goreapparel.de/gore-running-wear/ 

Fotos: Hersteller; Alex Rudolph

Test-Info
Vielen Dank an den Hersteller, der uns die Produkte freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Dies hatte keinen Einfluss auf das Testergebnis. Jedes Teil wird durch ausgedehnte Läufe in der Praxis getestet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.